• Vitali Elektrofalträder - seit 2008 handgefertigt in Deutschland

Elektrofalträder Vitali TOUR »

Elektrofalträder Vitali ROADSTER »

Elektrofalträder Vitali KOMFORT »

Elektrofalträder Vitali SPORT »

Elektrofalträder Vitali COUNTRY »

Vitali Elektrofalträder sind einzigartig

Vitali Elektrofalträder sind einzigartig - so wie unsere vielen Kundinnen & Kunden!

Vitali Elektrofalträder seit 2008 | Werkstatt-Service

Vitali Elektrofalträder werden bereits seit 2008 ausschließlich in Deutschland produziert! Wir garantieren Ihnen höchste Qialität, Sicherheit und bundesweiten Werkstatt-Service!

Vitali Elektrofalträder | unsere Kilometer-Könige

Vitali Elektrofalträder sind deutsche Qualitätsprodukte. Gebaut nach dem Prinzip: so gut wie möglich.

Daher kommt es immer öfter vor, dass Vitali Kunden den Tachostand Ihres Vitalis abfotografieren und uns zumailen. Wenn auch Sie zu den Kilometer-Königen & Königinnen gehören, schicken wir Ihnen eine Flasche besten Weines aus dem Lieblichen Taubertal und einer Plakette, die Sie auf Ihr Vitali kleben können.

Die vielen Vorteile unsere Vitali Elektrofalträder

 
  • Höchste Qualität - handgefertigt in Deutschland!
  • Niedrige und kleine Packmaße 
  • 2 Vitalis passen in fast alle:
    Auto-Kofferräume, WoMo-Garagen, Wohnwagen oder Heckträger
  • Booster-Drehgriff als Anfahr- oder Schiebehilfe
  • 6 Tempomat Geschwindigkeitsstufen
  • starker Motor - Allrad-Antriebs Funktion
  • Akkus bis 100 km Reichweite
  • ohne E-Antrieb wie normales Fahrrad fahrbar
 
 
  • mit Rücktrittbremse oder Freilauflaufnabe
  • mit 7-, 8-, 24-Gängen!
  • sichere, hochfeste Rahmenverbindungen
  • Tourentauglich für Mehrtagestouren
  • kostenlose Mitnahme mit der Bahn
  • Reparatur- und Wartungs-Videos »
  • Ersatzteil- und Reparaturservice
  • sehr solide, langlebige Technik
  • handgefertigte, deutsche Qualität
  • Jedes Vitali wird an die Wünsche unserer Kunden/-innen angepasst
  • auch geeignet für Personen mit Handicap
  • Hoher Wiederverkaufswert!
  • Online Kaufberatung »
 

Videos | Vitali Elektrofaltrad »

Damit Sie sich über die Technik und Erfahrungen von Kunden mit Vitali Elektrofalträder schnell & umfangreich informieren können, produzieren wir laufend neue Videos. Schauen Sie mal rein, es macht auch Ihnen bestimmt viel Spaß!  

Ihr Vitali Elektrofaltrad können Sie dort kaufen, wo es seit 2007 entwickelt und seit 2008 vertrieben wird: in der E-Bike Erlebniswelt Erhard Mott in Lauda. Bei uns profitieren Sie von unserer individuellen Beratung, Möglichkeiten zu Probefahrten, fundierten, langjährigen Fachkenntnissen und günstigen Preisen.

Vitali Kaufberatung & Tipps

Bevor Sie zu einer Probefahrt nach Lauda ins Liebliche Taubertal reisen, bieten wir Ihnen als besonderen Service unseres Teams eine kostenlose Vitali Online Kaufberatung an:


Handgefertigt in Deutschland (custom made in Germany)

Wir sind kein Importeur von fernöstlicher Containerware, sondern produzieren und vertreiben unsere Vitali Elektrofalträder selbst. Jedes Vitali Elektrofaltrad wird in Deutschland in Einzelmontage handgefertigt und individuell unseren Kundinnen & Kunden angepasst. Die Meinungen & Erfahrungen vieler Vitali Elektrofaltrad Kunden finden Sie auf der Seite: 


Lieferbarkeit Vitali Modelle

Normalerweise haben wir alle Vitali Modelle vorrätig. Wenn Sie sich bei uns zu einer Vitali Probefahrt anmelden und Sie ggf. eines kaufen und mitnehmen möchten, ist das meist innerhalb 2 - 3 Stunden möglich.


Ihre Vorteile als unser Kunde

Wir bieten Ihnen vor, während und nach dem Kauf sehr viele Vorteile, die Sie so nirgendwo bekommen. 

Vitali Elektrofalträder | Mitnahme im Auto, PKW, Kombi, SUV, Kleinwagen

Einer der großen Vorteile von Vitali Elektrofalträdern ist der Transport im Fahrzeug und nicht außerhalb, wo Regen und Schmutz einem E-Bike schaden können. Sie können auf die umständliche Anbringung eines teuren Fahrradträgers verzichten und verwehren im geschlossenen Fahrzeug Dieben den Blick und eventuellen Zugriff.

Im Kofferraum eines Kombis lassen sich meist zwei Vitali Elektrofalträder nebeneinander mit weiteren Koffern oder Taschen verstauen. In kleineren, viersitzigen Fahrzeugen bekommt man ein Vitali unter, ohne die Rückenlehnen umzuklappen. Bei umgelegten Rücksitzen passen auch in einen Kleinwagen zwei Vitalis!

In Fahrzeugen mit hohem Kofferraum, zum Beispiel SUVs oder Geländewagen, bekommt man auch bequem zwei Vitali Elektrofalträder verstaut.

Tipp:
zum leichteren Hochheben nimmt man den Akku und den Sattel ab.

Vitali Elektrofalträder | Mitnahme im Cabrio

Viele unsere Kundinnen und Kunden nehmen für die sommerliche Cabrio Ausfahrt ihr geliebtes Vitali Elektrofaltrad mit. Die Verstaumöglichkeiten sind sehr vielfältig!

Vitali Elektrofalträder im Wohnmobil, Caravan, Wohnwagen

Für Wohnmobilisten sind Vitali Elektrofalträder die idealen Fortbewegungsmittel. Man benutzt das Vitali zum Einkaufen, die Stadtbesichtigung oder Erkundungstouren ins Hinterland.

In kompakten WoMos kann man die Vitalis auch liegend verstauen (es läuft ja kein Öl oder Strom aus ;-), ansonsten passen sie bequem in die meisten Garagen, ohne viel Platz weg zu nehmen.

Vitali Elektrofalträder auf und am Wasser

Selbst Bootsbesitzer/innen haben die Vorteile der Vitalis entdeckt. Die rostfreien Vitali Elektrofalträder sind die idealen Beiboote an steilen Küstenabschnitten, um den Hafen und das Hinterland zu entdecken...

Vitali Elektrofalträder | kostenlose Mitnahme im ÖPNV, Bahn, ICE, Bus

Alle Vitali Elektrofalträder dürfen (wie Kinderwagen) kostenlos als Reisegepäck in der Bahn, einschließlich ICE, mitgeführt werden. Eine Schutzhülle ist nicht erforderlich.

Vor 9.00 Uhr (Berufsverkehr) oder im ICE muss das Vitali vollständig gefaltet sein, auch am Rahmengelenk. Es kommt nach vielen Bahnerfahrungen jedoch auf die Situation z.B. wie voll der Zug ist oder die Stimmung des Fahrkartenkontrolleurs...

Damit Sie Ihr Vitali auch gefaltet im Zug ohne Umkippen stellen können, bieten wir als Zubehör einen Zweibeinständer an. Selbst mit Packtaschen fällt dann das Vitali nicht um.

Starker E-Antrieb - einfach zu bedienen!

E-Motor Technik

Der Elektroantrieb an den Vitali Elektrofalträdern wird von allen Vitalisten (Besitzer/innen von Vitalis) besonders geschätzt, denn der Motor unterstützt außergewöhnlich stark und lässt sich genial einfach bedienen.

Der bürstenlose Radnabenmotor mit Planetengetriebe entwickelt im kleinen 20" Laufrad ein enormes Drehmoment bei gleichzeitig geringem Stromverbrauch. Obwohl der Motor beim Anfahren eine hohe Kraft erzeugt, rutscht das Vorderrad nicht durch. Die speziell für die Vitali Elektrofalträder entwickelte Softwareabstimmung lässt den Motor sanft anfahren und beschleunigen.

In Kombination mit Ihrer eigenen Tretkraft, dia uf das Hinterrad wirkt, fahren Sie mit Allradantrieb!

Bedienung E-Antrieb

Die Bedienung eines Vitalis erfolgt entweder mit dem Tempomat oder ("Gas")-Drehgriff. Für entspanntes Fahren im gleichen Tempo wählen Sie eine der 6 Geschwindigkeitsstufen zwischen 12 und 25 km/h. Zum Anfahren am Berg und in der Innenstadt bei wechselnden Geschwindigkeiten können Sie zusätzlich den Drehgriff benutzen. Damit regeln Sie mit der linken Hand ohne mehr Kraftanstrengung wie mit einem Moped die Geschwindigkeit. Sie brauchen lediglich leicht Mitzutreten, denn auf einem Vitali Falt-Pedelec muss von Gesetztes wegen mitgetreten werden, damit der Motor arbeitet. Beim Fahren in einen der Tempomat-Geschwindigkeitsstufen benutzen Sie zusätzlich den Drehgriff, um kurzfristig das Tempo zu erhöhen. Wie zum Beispiel beim Überholen. Mit dem Drehgriff wird auch die Schiebehilfe bedient, mit der Sie das Vitali mühelos auch mal auf unwegsamen Strecken schieben können.

Wählbare Akkukapazitäten nach Bedarf

Ein großes Plus unseres Vitali Elektrofaltrad Konzeptes ist die Möglichkeit, beim Kauf den für sich passenden Akku zu wählen. Wer nur kurze Strecken in der Stadt fährt spart Geld. Tourenradler können starke Akkus bis 642 Wh wählen! Das reicht mit Gepäck für 100 km Wegstrecke - mit permanenter Motorunterstützung! Übrigens können Vitali Elektrofalträder, im Gegensatz zu den meisten E-Bikes, wie herkömmliche Fahrräder ohne Strom leicht getreten werden.

Warum sind kleine 20" Vitali Elektrofalträdern so schnell wie große E-Bikes mit 28"?

aus der Geschichte der Fahrradentwicklung

Fälschlicherweise herrscht noch immer die Meinung, dass man mit einem 20" Faltrad mit kleinen Laufrädern häufiger treten muss als bei einem Fahrrad mit großen Laufrädern. 

Im Prinzip stimmt das schon, dieser Nachteil der kleineren Laufräder wurde bereits im 19ten Jahrhundert! gelöst:

Mittels unterschiedlichen Zahnradgrößen an der Tretkurbel und am Hinterrad wird die Radumdrehung pro Tretkurbelumdrehung an die Laufradgröße angepasst. Dazu musste jedoch erst die Fahrradkette erfunden werden...

Demnach fahren Sie mit einem 20" Vitali Elektrofaltrad genau so schnell wie mit einem großen 28" E-Bike!

Vorteil Nabenschaltungen zu Kettenschaltungen

Die Nabenschaltung ist ein Getriebe, welches in einer geschlossenen Nabe gekapselt ist. Nabenschaltungen sind daher unempfindlich gegen Schmutz und Feuchtigkeit und, dank modernster Technik, dauerhaft geschmiert und somit pflegeleicht. 

Kettenschaltungen liegen offen, sind allen Umwelteinflüssen ausgesetzt und müssen häufig geschmiert werden. Mit Öl und Schmutz verklebte Ketten sind ein Gräuel für jeden Fahrradfahrer, denn die kleinste Berührung mit der Bekleidung hinterlässt dauerhafte schwarze Flecken.

Wenn Sie Ihr Vitali E-Klapprad im PKW Kofferraum transportieren möchten, kommen Sie beim Verladen unwillkürlich mit der Kette in Kontakt. Sei es mit der Kleidung, den Händen oder an den  Innenbezüge des Fahrzeugs. Dann wählen Sie ein Vitali E-Bike Klapprad mit Nabenschaltung.

Shimano Nexus Nabenschaltungen 7- / 8-Gang mit Rücktrittbremse / Freilauf

Die Rücktrittbremse ist historisch in Deutschland bekannt (Fichtes & Sachs Torpedo). er die Rücktrittbremse gewohnt ist, möchte sie nur ungern vermissen. Denn in einer Schrecksekunde tritt funktioniert sie immer! Auch im Stadtverkehr, einhändig fahren, geringer Kraft in den Fingern (Arthrose) usw. ist die Rücktrittbremse sicher.

Deshalb setzen wir an allen unseren Vitali Elektrofalträdern serienmäßig die Shimano Nexus 7 / 8-Gang Nabenschaltungen mit Rücktrittbremse ein!

Auf Wunsch bauen wir gegen geringen Aufpreis die Rücktrittbremsenabe in eine Freilaufnabe um.

Warum wir keine Enviolo / NuVinci Nabenschaltung im Vitali verwenden

Die Enviolo / NuVinci Nabenschaltung ist das perfekte Schaltgetriebe für E-Bikes mit starkem Mittelmotor, da sie höchste Antriebskräfte aufnehmen kann.

Bei unseren Vital E-Falträder verwenden wir u.a. aus Gewichts- und Leichtlaufgründen einen leichten Frontmotor. Die NuVinci Schaltungsnabe ist jedoch erheblich schwerer und hat einen spürbar schlechteren Wirkungsgrad als als eine Shimano Nabe! Aus diesem Grund haben sich NuVinci-Naben nie an konventionellen Fahrrädern ohne E-Antrieb durchgesetzt.

Der verstärkte Vitali Elektrofaltrad Rahmen

Die hohe Fahrsicherheit, auch bergab bei schnellen Geschwindigkeiten von über 40 km/h, resultiert aus der speziellen Vitali-Rahmengeometrie und der starken Konstruktion. Bereits auf den ersten Blick erkennt man den langen Radstand von 1036mm (Länge läuft, ein Grundwissen aller Boots- und Motorradfahrer) und die starke Vorderradgabel mit großem 40mm Nachlauf. Diese beiden Faktoren geben den Vitalis einen außergewöhnlichen sicheren, flatterfreien Geradeauslauf. Und das bei hoher Zuladung!

Der Alurahmen wurde im Laufe des mehrjährigen Entwicklungsprozesses immer weiter verstärkt, bekam ein sehr massives Faltgelenk, welches selbst nach tausenden von Kilometern kein Spiel bekommt. In Verbindung mit dem stabilen Zentralrohr und den kurzen, verstärkten Hinterbaustreben resultiert eine beeindruckende Verwindungssteifigkeit. Das spürt jeder, wenn er/sie einVitali als Zugmaschine im Anhängerbetrieb nutzen.

So testen Sie in einem Fahrradgeschäft die Verwindungssteifigkeit eines Rahmens:

Setzen Sie sich auf den Sattel, beide Füße flach auf dem Boden, greifen fest an den Lenker. Versuchen Sie jetzt mit Kraft, den Sattel mit Ihrem Gesäß und Schenkeln und den Lenker gegeneinander zu verdrehen. Der Lenkervorbau darf sich ein wenig verwinden, der Rahmen überhaupt nicht.

Resümee:
Die speziellen Vitali-Rahmenformen besitzen die höchstmögliche Fahrstabilität bei niedrigstem Rahmeneinstieg von nur 44cm.

Bester Sitz- und Fahrkomfort, niedrige Durchstiegshöhe

Oberrohrlänge
Im Vergleich zu den meisten Falträdern haben die Vitalis einen großen Abstand zwischen Sattel und Lenker.
Die Länge beträgt A = 635mm.

Dieser Abstand entspricht je nach Hersteller und Modell einem 26" oder 28" (Erwachsenen)-Fahrrad. Das bedeutet, Sie sitzen auf einem Vitali wie auf einem großen E-Bike. Bei den meisten Elektro-Falträdern, insbesondere Importmodellen aus Fernost, fällt sofort der kurze Rahmen auf, der für kleine Leute gemacht ist.

Auf dem Vitali nehmen Sie eine aufrechte, rückenschonende Sitzhaltung ein. Die Lenkerhöhe kann mit der Höhenverstellung der Lenkerstütze perfekt angepasst werden, so dass es zu keinen Verspannungen von Ellbogen, Schultern und Nacken kommen kann.

Durchstiegshöhe
Die Vitalis haben eine relativ niedrige Durchstiegshöhe B, um leicht auf- und absteigen zu können. Da wir immer wieder Kunden/innen mit erheblichen Knieproblemen haben, entschlossen wir uns, das Modell Vitali KOMFORT ab 2017 in unser Angebot aufzunehmen.

  • Die Durchstiegshöhe beträgt an den Vitali Modellen TOUR, ROADSTER, COUNTRY B = 440m
  • Die Durchstiegshöhe beträgt am Vitali Modell KOMFORT B = 260mm

Vitali Elektrofaltrad Gepäckhalterungen | tiefer Schwerpunkt sorgt für hohe Fahrstabilität

Bestimmt sind Sie schon mal mit einem Fahrrad gefahren, das auf dem Gepäckträger oder am Lenker einen voll beladenen Einkaufskorb hatte. Das war bestimmt eine wackelige Angelegenheit. Schon um das schwere Rad zu schieben, mussten Sie viel Kraft aufwenden, damit es nicht umstürzt. Der Grund liegt im hohen Schwerpunkt der Zuladung.

Bei einem Vitali Elektrofaltrad ist der Gepäckträger bauartbedingt wesentlich niedriger. Packtaschen und Körbe befinden sich viel tiefer als an großen Fahrrädern. An der Lenksäule kann man die Korb-/ Taschenhalterung stufenlos anbringen, so dass zuletzt die untere Kante des Gepäckstücks über dem Scheinwerfer liegt. Der Schwerpunkt des Gepäcks ist damit so tief wie möglich nach unten gewandert und beeinflusst das Lenkverhalten wesentlich geringer als eine am Lenker angebrachte Tasche.

Schwalbe Reifen zählen zu den besten Fahrradreifen - weltweit. Darum setzen wir an allen unseren Vitali Elektrofalträdern nur Schwalbe Produkte ein!

Zur sicheren Bereifung gehören bei allen Vitali Elektrofaltrad-Modellen auch noch Schwalbe Felgenbänder und Schläuche.

Schwalbe Schläuche sind als sehr dichte Schläuche bekannt, die man nur alle paar Wochen nachpumpen muss. 

Um eine Verletzung des Schlauchs durch Felgengrat, Speichenköpfe, Metallgrate und Bohrungen in der Felge auszuchließen, setzen wir die teuren Schwalbe Felgenbänder ein.

Auf vielfachen Wunsch unserer Kunden stellen wir seit Mitte 2016 alle Vitali Modelle auf Autoventile um, die an jeder Tankstelle mit exaktem Luftdruck befüllt werden können.

Vitali Elektrofaltrad TOUR, KOMFORT Bereifung | Schwalbe Marathon Plus

Aufgrund Erfahrungen unserer Kunden/innen statten wir das Elektrofaltrad Vitali TOUR mit dem pannensichersten Reifen aus, welcher derzeit auf dem Markt erhältlich ist: der legendäre Schwalbe Marathon Plus. Er ist jedoch durch seine 5 mm dicke Pannenschutzeinlage aus hochelastischem Spezialkautschuk etwas schwerer als herkömmliche Reifen. Trotzdem bevorzugen viele im Elektrofaltrad Vitali TOUR gerade diesen Sicherheitsreifen, wenn sie ihr Vitali Elektrofaltrad mit in den Urlaub nehmen und dort auf oftmals nicht asphaltierten Wegen im Hinterland unterwegs sind. Fernab von einer helfenden Hand, die einen Plattfuß beheben könnte...

Der neue Schwalbe Marathon Plus ist nicht nur unplattbar. Er rollt auch leichter als die meisten "normalen" Reifen. Das kommt von einer optimierten Profilierung der Lauffläche. Für Personen mit hohem Körpergewicht bietet der Schwalbe Marathon Plus verstärkte Karkassen Seitenwände. Damit erhöht sich die Fahrstabilität, insbesondere in Kurven. Der Schwalbe Marathon Plus ist sogar für schnelle E-Bikes zugelassen.

In der Größe 47-406 (20x1,75) erzielen wir am Vitali TOUR mit dem Schwalbe Marathon Plus einen sehr guten Fahrkomfort, besonders auf schlechten Wegstrecken. Denn großes Reifenvolumen dämpft die Bodenunebenheiten und gibt auf losem Untergrund eine bessere Spurstabilität als schmale Reifen.

Dass der Schwalbe Marathon Plus immerhin 725gr. wiegt und damit das Gewicht gegenüber unseren Big Apple Vitalis um 460gr. erhöht, sollte nicht unerwähnt bleiben.

Vitali Elektrofaltrad ROADSTER, COUNTRY Bereifung | Schwalbe Big Apple

Mit dem Schwalbe Big Apple begann vor zehn Jahren der Trend zum Balloonbike: komfortables Radfahren ganz ohne aufwändige Technik! Das Luftpolster der Reifen wird als natürliche Federung genutzt. Mit ca. 2,5 Bar rollt ein Balloonbike wunderbar leicht und mit voller Federungswirkung. Ein normaler Reifen mit einer Breite von 37 mm muss mit 4 Bar knallhart aufgepumpt werden, um ähnlich gut zu rollen.

An den Vitali Modellen ROADSTER und COUNTRY kommen die 20" Schwalbe Big Apple in der Größe 50-406 zum Einsatz. Das ist mit der Grund, warum die Vitalis auch ohne Motorunterstützung so leicht wie herkömmliche Fahrräder gefahren werden können.

Das unter der Lauffläche doppelt gelegte, überkreuzte Nylongewebe bietet für den leichten, schnell laufenden Schwalbe Big Apple den idealen Pannenschutz.

Vitali Elektrofaltrad Geländebereifung | Schwalbe Jumpin Jack

Auf vielfachen Kundenwunsch bieten wir für alle Vitali Modelle eine Geländebereifung an. Der beste Reifung für losen und weichen Untergrund ist der Offroad Reifen Schwalbe Jumpin Jack. Trotz starkem Stollenprofil läuft er nahezu geräuschlos und sehr leicht!

Der Balloon-Reifen lässt sich in der Größe 54-406 immer an jedes Vitali Elektrofaltrad montieren. Falls er noch breiter ausfallen soll, gibt es ihn auch in der Größe 57-406. Dann müssen allerdings ans Vitali die abnehmbaren Steckschutzbleche angebracht werden. Für die serienmäßigen SKS Kunststoffbleche ist der Reifen sonst zu breit.

Beispiele für unterschiedliche Fahrbahnoberflächen

Sie können an unseren Vitali Elektrofalträdern die Bereifung wählen. Und zwar nach den Strecken, die Sie am meisten fahren möchten.

Vitali Offroad Geländeausstattung

Alle Vitali Elektro-Klappräder können wir zu geländegängigen Offroad-E-Bikes umbauen. Gerade Leute, die viel auf Wald- und Feldwegen oder auch im Herbst / Winter mit ihrem Vitali Elektroklapprad unterwegs sind, bekommen z.B. mit Stollenreifen oder einem breiten Crosslenker mehr Fahrsicherheit auf schlechtem Untergrund!

Weitere Infos zu den möglichen Offroad-Ausstattungsdetails finden Sie im Vitali Zubehörkatalog auf den jeweiligen Vitali Modellseiten.

Die aussagekräftigen Offroad-Vitali Fotos entstanden auf einem BMX Gelände im Lennetal.

Vitali Elektrofaltrad Laufräder

verstärkt für hohe Belastungen

Die Laufräder sind mit 36 Loch Rigida Hohlkammerfelgen in Einfachkreuzung am Vorderrad und Doppelkreuzung am Hinterrad eingespeicht. Da kleine Laufräder wesentlich stabiler auf statische und dynamische Belastungen reagieren als große Räder, gab es bisher an keinen Vitalis eine Felgenacht wegen Überlastung.

Vitali Elektrofaltrad Sicherheits-Bremsanlage

Alle Vitali Modelle sind serienmäßig mit einer Rücktrittbremsnabe ausgestattet, die wahlweise gegen einen geringen Aufpreis in eine Leerlaufnabe ausgetauscht werden kann.

Als Handbremsen dienen Shimano V-Brakes in Kombination mit Tektro Handbremshebeln. Die über die Hände bedienbaren Bremsen lassen sich leicht auch von Frauen mit den Fingern betätigen. Der Reibpartner der Bremsklötze sind Rigida Felgen, die eine breite, sauber abgedrehte Bremsfläche aufweisen.

Nur durch eine gute Alulegierung der Felge und den darauf abgestimmten Bremsklötzen sowie den richtigen Hebelübersetzungen der Bremsanlage kann man die hervorragenden Bremseingenschaften der Vitalis erzielen. Und zwar sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe.

Vitali Elektrofaltrad Sicherheits-Beleuchtung

Seit der Freigabe des deutschen Gesetzgebers Ende 2013 erfolgt die Stromversorgung der Vitalibeleuchtung ausschließlich über den Akku. Damit ist das leidige Thema des Dynamos erledigt. Sie brauchen keine Angst zu haben, dass Ihr Vitali ohne Licht dasteht, wenn der Akku leer ist. Denn wenn der Antrieb nicht mehr mit genügend Strom versorgt wird, reicht es für die Beleuchtung noch für Stunden...

Der kleine Scheinwerfer ist mit einem Schiebeschalter versehen, damit Sie wählen können ob Sie mit Licht fahren oder nicht. Die Helligkeit des 30Lux starken Winzlings ist so stark, das Autofahrer Ihnen bei Tage Zeichen geben, wenn der Scheinwerfer zu hoch eingestellt ist und sie geblendet werden.

Das Rücklicht ist im Akku integriert und brennt dauerhaft. Das ist keine unnötige Stromverschwendung, sondern ein relevantes Sicherheitsmerkmal an allen Vitalis. Denn Sie werden vom rückwärtigen Verkehr auch am Tag besser wahrgenommen.

Geringes Gewicht

Das Gesamtgewicht ohne Akku beträgt bei einem Vitali unter 20kg, mit Akku ca. 22kg. Damit zählen Vitali Elektrofalträder zu den leichtesten Elektrorädern und können dank der ausgewogenen Gewichtsverteilung bequem angehoben und getragen werden.

Die universellen Einsatzmöglichkeiten der Vitali Elektrofalträder

Ein normales Fahrrad müsste in etwa 8 verschiedenen Rahmenhöhen angeboten werden, um den Einstellbereich eines Vitalis abzudecken. Vitalis sind in der Standardausstattung mir 2 Handgriffen für 1,45 - 1.90 Meter große Personen einstellbar, mit diversen Vitali Zubehörteilen gewinnt man nach oben und unten weitere Verstellmöglichkeit. Für kleinwüchsige Menschen oder Kinder fertigen wir das Vitali mit kürzeren Tretkurbeln, dann beherrschen auch Personen um 1,20 Meter Körpergröße das Vitali Elektrorad sicher. Sie bekommen von uns genau das Vitali, welches Sie für Ihre persönliche Situation brauchen. 

Hergestellt in Deutschland

Vitali Elektrofalträder werden individuell nach Ihren Wünsche gefertigt!

Wir können stolz sein auf unsere deutsche Fertigungsqualität, welche weltweit Anerkennung und Respekt genießt. Alle Vitali Elektrofalträder werden in Deutschland handgefertigt. Das bedeutet neben höheren Lohnkosten als in Billiglohnländern ein Höchstmaß an Qualität und Fertigungsflexibilität. Anhand einiger Beispiele soll der dehnbare Begriff "Qualität" von Vitali Elektrofalträdern erläutert werden:

  • Sorgfältige Einzelmontage
    Jedes Vitali wird nicht im Akkord sondern penibel Schritt für Schritt aufgebaut. Das braucht Zeit, vermeidet aber versteckte Fehler im Detail und schlampige Verarbeitung.
  • Produktbreite
    Vitalis werden nicht containerweise importiert, sondern je nach Auftragslage montiert. Dank der unterschiedlichen Modell- und Farbvarianten haben Sie als Kunde viele Möglichkeiten, nach Ihren Ansprüchen und Ihrem Geschmack ein Vitali Modell auszusuchen und individuell zu gestalten.
  • Hochwertigste Ausstattung
    Es werden an Vitali Elektrofalträdern nur hochwertigste Teile eingebaut, die teilweise sogar speziell für Vitali gefertigt werden!
  • Individuelle Anpassung
    Jedes Vitali wird für seinen Besitzer oder Besitzerin individuell in Lauda angepasst. Dabei kommen keine Wünsche zu kurz, von der idealen Sitzposition durch den auf die Person optimal abgestimmten Lenker, Griffe, Sattel oder Federung. Von der Bereifung bis hin zu Packtaschen, Körben und vielen, speziell für unsere Vitalis hergestellten Accessoires. Selbst Dekorwünsche können wir erfüllen!

Vitali ist Kult - Treffen der "Vitalisten" zum jährlichen Sommerfest

Getreu nach dem Motto "Wie der Herr, so sei Gschärr" gelten Vitali Fahrer/innen als besonders unkonventionelle Individualisten. Nicht das Produkt steht im Vordergrund, sondern die Lebensart, mit der Mann oder Frau auf dem Vitali Elektro-Faltrad unterwegs ist.

Entschleunigt die Umwelt wahrnehmen, anhalten und über die Dinge am Wegesrand staunen können. Das ist die fortgeschrittene Fortbewegungsart auf einem Vitali. Und die Gelassenheit, von den "Großen" nicht ganz voll genommen zu werden. Denn das Vitali ist ein ungewöhnliches, individuelles E-Bike, welches nicht den Vorstellungen der Allgemeinheit entspricht.

Es ist schön, gleichgesinnten Menschen zu begegnen, bei denen man einen oder mehrere Berührungspunkte hat. In unserem Fall ist es die Freude, mit einem Vitali Elektro-Faltrad entspannt unterwegs zu sein, miteinander Spaß zu haben und Er-Fahrungen auszutauschen.

Vitali-Vater Erhard Mott & sein Freund FrankenBernd laden deshalb einmal im Jahr alle Vitali Kundinnen und Kunden aus ganz Deutschland zum gemeinsamen Sommerfest ins Liebliche Tauber-Tal ein. (Mit Ausnahme 2017 Fränkische Schweiz)

Als unser/e Vitali Kunde/in werden Sie regelmäßig über neue E-Bike Erlebnistouren und Vitali-Treffen informiert und bekommen per Newsletter eine persönliche Einladung.

Vitali Elektrofaltrad Treffen Fränkische Schweiz

Über 35 Vitalisten aus ganz Deutschland trafen sich mit ihrem Vitali Elektrofaltrad in der Fränkischen Schweiz. Im romantischen Wiesenttal und Trubachtal wurde die Leistung der deutschen Kult-Elektrofalträder getestet.

Bildergalerie Vitali Treffen 2016 »

Kundenerfahrungen mit Vitali Elektrofalträdern

Vitali Fahrerinnen und Fahrer sind Individualisten, die sich und anderen nichts mehr beweisen müssen. Sie erfreuen sich einfach nur an der neuen Beweglichkeit und Freiheit, die sie mit einem elektrischen Vitali Elektrofaltrad gewonnen haben. 

Wöchentlich erreichen uns positive Rückmeldungen von unseren Vitali Kundinnen und Kunden, die sie uns zur Veröffentlichung zur Verfügung stellen.

Vitali Überführung Lauda - Süderdeich 670km

Unsere Vitali Kunden kommen aus der gesamten Bundesrepublik. Dass im November 2016 die 71 jährige Isolde Wollatz Ihr neues Vitali gleich auf dem Nachhauseweg an die Nordsee ausprobieren möchte, ist doch eher ungewöhnlich. Die Fränkischen Nachrichten berichteten darüber am 3.11.

Nach der Ankunft in der Heimat:

Hallo Erhard,

das war eine tolle Tour, gestern abend von meinem VITALI gepowert, von Bremen nach Wischhaven im Dunkeln, kaum den Weg gesehen und von rührigen Ausländern, ICH NIX VERSTEHEN, geleitet, trotzdem den Weg quer und ohne Karte angekommen. Diesmal um 19 Uhr meinen AKKU bis auf den letzten Balken runtergearbeitet. 

Ich bin naß und kalt in GLÜCKSTADT angekommen. Mein Sohn York hat mich dann mit seinem E-Auto abgeholt, ich das VITALI das erstemal zusammengeklappt und 30km  nach Hause gefahren. Wenn ich nicht so frühe Dunkelheit gehabt hätte, wäre  ich nach SÜDERDEICH gefahren!!! ich hatte eine tolle farbenfreudige und sonnige Fahrradtour. Es lohnt sich auf jeden Fall mit so einem schönen Fahrrad lange  Touren zu machen...erstaunlich gut, auch bei 40 Std.km. fest in der Hand  liegend.....gut für mich prepariert, lieber ERHARD...Danke und MOIN, MOIN.

von  ISOLDE

ein Tag später...

Hallo, was für ein liebevoller Zeitungsbericht über mich und meinem Plan!!! Ich habe ihn bestimmt schon 20mal an meine Freunde durchgemailt..sogar als Frau bin ich mit meinem Konterfei zufrieden.. Bericht kommt noch später...aber er  kommt...

Habe heute meine Kinder mit meinem Rennpferd fahren lassen, die waren sehr erstaunt, ob des starken Antriebs.. Große Anerkennung hier... das Fahrrad entspricht meinem Temperament.

L.G.ISOLDE

Isolde Wollatz schreibt Folgendes an einen interessierten Vitali Kunden:

Hallo, Herr Weber, 

ganz liebe grüße aus Süderdeich von der Isolde Wollatz, die das VITALI Klapprad kaufte und damit nach Hause fuhr, ohne Ahnung, wie sowas funktionierte. Trotzdem sind wir mittlerweile so befreundet, dass ich es nicht missen möchte. 

Ich führe hier meine Ponys und Pferde im Sturm, den wir ja reichlich in den letzten Tagen hatten. Damit ich auf Augenhöhe mit den schnellen Tieren, auch im Galopp, bin, kann ich bei Wind auf dieses Fahrrad nicht verzichten. Ansonsten hab ich bei der Pferdebegleitung mein altes Schrotti, damit ich meine Muskeln nicht einrosten lasse. 

Das VITALI ist bei größter Belastung noch immer SUPER, bringt super Leistung, ist stabil, hat alle Vorteile, die ein Großes hat, ich fahre sogar einhändig, weil ich einen schnellen Bordercolli an der Leine führe, es ist also gut, wenn ich auf der Straße rasen muss. Meine Freundin hat zur Zeit 3 Knochenbrüche, weil sie ihr schweres Fahrrad nicht lenken konnte. Das ist bei dem VITALI schwer nachvollziehbar, weil ich schnell die Beine auf die Straße stellen kann. Das Gewicht ist auch nicht soo hoch. 

Sie sehen, dass ich sehr begeistert bin. Der Herr Mott, mein Verkäufer, stellt ihnen das Fahrrad so zusammen, dass es ihren Ansprüchen gerecht wird. 

Sie lesen also, dass ich begeistert bin. Ich bin diese Woche in BERLIN, kann dann aber schnell mal auf einen Kaffee mit VITALI zu ihnen fahren. Ist ja nicht weit. Dann könnten sie es vor Ort prüfen.

Liebe Grüße aus Süderdeich von ISOLDE WOLLATZ

Falls jemand noch Fragen über das VITALI hat, die auf unserer Internetseite nicht beantwortet werden, darf (so lange es nicht zu viele Anfragen werden) sich auch gerne direkt per Mail an Isolde wenden:

Hinweis: Isolde ist beim Vitali Treffen 2017 in die Fränkische Schweiz dabei!

Das Vitali Antriebskonzept für 20" Falt-Pedelec

"Als ich im Jahr 2007 das Falt-Pedelec-Projekt begann, war noch Pionierzeit in der E-Bike-Welt. Auf Anraten eines "E-Bike Experten" baute ich das erste E-Bike Faltrad mit einem Mittelmotor. Nach der ersten Probefahrt war mir klar, dass der Mittelmotor für meine Ansprüche zu wenig Leistung hatte und daher zukünftig nicht in Frage kommt. Der nächste Prototyp wurde mit einem Vorderradmotor ausgestattet. Obwohl zu dieser Zeit keine 20" Motoren erhältlich waren und ich einen langsam drehenden 28" Motor einspeichen musste, wurde eine Höchstgeschwindigkeiten von 20 km/h erreicht. Die Bergsteigfähigkeit war deutlich besser als an allen anderen großen Pedelecs. Viele weiteren Entwicklungschritte mussten jedoch noch gemacht werden, um zur jetzigen Modellreife zu gelangen. In den folgenden Abschnitten erkläre ich Ihnen anschaulich die einzelnen Antriebs-Komponenten, Ihr Erhard Mott"

Der Weg vom Klapprad hin zum Vitali Elektrofaltrad

Der Vitali Vater Erhard Mott erzählt...

"Aus den 70er Jahren stammt die Idee: Ein Fahrrad zusammenklappen, im Kofferraum des Autos mitnehmen und im Grünen radeln. Das Klapprad war erfunden. Der Trend hielt sich etwa 10 Jahre, bis Fahrraddachträger es ermöglichten, sein normales Fahrrad mit dem Auto zu transportieren. Klappräder wurden nicht mehr gebraucht, sie liefen auch nicht besonders gut und große Strecken oder Steigungen waren nur mit Mühe zu bewältigen. Einzig Familien schätzten die ausrangierten Miniräder, denn der Nachwuchs konnte dank verstellbarer Sattelhöhe damit jahrelang herumgurken...

2007 sah ich ein altes Klapprad stehen und bekam in dem Moment den Geistesblitz, einen Elektroantrieb einzubauen, dann wäre der Nachteil der schlechten Laufeigenschaften überwunden. Gesagt, getan. Ich montierte einen Motor in ein Klapprad und es lief nicht schlecht, jedoch bei der schnellen Bergabfahrt (In Lauda habe ich eine Teststrecke, die in die steilen Weinberge des Altenberg führt), bekam ich es  auf dem wackelnden Klapprad mit der Angst zu tun. Die Rahmengeometrie war für diesen Betrieb überhaupt nicht ausgelegt.

So entwickelte ich den Vitali Rahmen, der den Anforderungen von hohen Geschwindigkeiten und einem starken Motor angepasst wurde. Die Sitzposition, zuvor viel zu eng, wollte ich wie an einem "Erwachsenen-Rad". Also verlängerte ich zuerst den Radstand, änderte die Lenkerform und Lenkerstütze und beschaffte eine extra lange Sattelstütze. Die ersten Vitalis waren dann mit einer 3-Gang Schaltung mit Rücktrittbremse und einem 160Wh NiMH Akku ausgestattet. Schon in der ersten Vitali Auslieferung ließen die Kunden eine 7-Gang Schaltung nachrüsten. Die Akkuleistung reichte damals für etwa 25 Kilometer. Eigentlich nicht schlecht, aber weil das Radfahren mit einem Elektrorad so leicht geht ist diese Entfernung sehr schnell zurückgelegt und der Tag ist ja noch länger. Heute haben die Vitalis einen Gepäckträgerakku wählbar zwischen 252Wh bis 486Wh, das bedeutet Reichweiten mit permanenter Motorunterstützung bis zu 100 Kilometer!

Kurzum, fahren Sie mal ein neues Vitali (das bedeutet lebensfroh und stark) zur Probe, Sie werden bestimmt begeistert sein."