Möglichkeit eines persönlichen E-Bike Projektangebots

Falls auch Sie gerne wieder (Elektro)-Rad fahren möchten und nicht wissen, ob es für Sie möglich ist, füllen Sie einfach unser Anfrageformular aus. Wir werden Ihnen einen kostenlosen, unverbindlichen Vorschlag für Ihr persönliches E-Bike Projekt schicken:

Vitali Elektrofaltrad bei progressiver Muskeldystrophie in den Oberschenkeln

E-Bike Elektrofaltrad Projekt

Situation:

  • Mann über 60 Jahre
  • Körpergröße 1.78m
  • Muskeldystrophie an der Oberschenkelmuskulatur
  • das Elektrorad soll für Besorgungen und Radtouren (Tagestouren) genutzt werden. Der Kunde war vor Ausbruch seiner Krankheit begeisterter Freizeitsportler und möchte sich wieder frei auf dem Fahrrad - alleine oder in Begleitung mit seiner Frau - bewegen können.
  • Transportmöglichkeit im Auto (Kombi), um auf den Heckträger verzichten zu können.

Erfüllte Voraussetzungen:

  • Der Vitali Antrieb arbeitet mit Drehsensor, alleine die Bewegung der Pedale reicht aus, den Motor zu aktivieren.
    Ein E-Bike mit Kraftsensor (Mittelmotor) ist daher ausgeschlossen.
  • Der Kunde kann von hinten auf das Vitali steigen. Über den Rahmeneinstieg kann der Herr sein Bein nicht, oder nur äußerst schlecht heben.
  • Der Motor im 20" Laufrad hat ein sehr hohes Drehmoment, damit kann der Kunde auch im hügeligen Maintal radeln.
  • Der Akku mit 432 Wh bietet eine Reichweite von über 60 km, auch wenn der Kunde selbst nur wenig Kraft einsetzen kann.

Individuelle Lösungen:

  • Der breite Originalsattel wird gegen einen schmaleren Sattel getauscht, da beim Aufsteigen von hinten der breite Sattel nicht durch die Beine geschoben werden kann.
  • Damit der Fahrer vor dem Losfahren sicher mit beiden Füßen auf den Boden kommt und beim Fahren die optimale Trethöhe hat (um die Beine nicht zu stark anzuwinkeln und maximale Tretkraft zu erzielen) montieren wir einen Sattellift.
  • Die dabei erzielte Sattelhöhe reicht nicht aus. Deshalb wird eine zusätzliche Sattelfeder montiert. Dies erhöht den Abstand Sattel-Pedal um weitere 9cm und bringt den erwünschten Komfort.
  • Beim Aufsteigen müssen die Pedale nach hinten bewegt werden können, um die Beweglichkeit der Beine zu verbessern. Das Laufrad mit 7-Gang Rücktrittbremse wird gegen ein Laufrad mit Leerlaufnabe ausgetauscht.
  • Die Originaltretkurbeln mit 170 mm Länge besitzen einen zu großen Tretradius und werden gegen kürze Kurbeln mit 152 mm Länge ausgetauscht. Da das Kettenblatt um 2 Zähne größer ist wird der Kettenschutz mitsamt Halter gegen einen größeren Kettenschutz ersetzt, inklusive Verlängerung der Kette.
  • Der Krankheitsverlauf des Kunden lässt es nicht zu, am Berg anzufahren, da die tiefe Sitzposition beim Starten den erkrankten Muskelpartien zusätzlich die Kraft raubt. Es hilft nur eine Anfahrhilfe. Dazu wird der Freilauf des Motors gesperrt, ein Drehgriff zur manuellen Anfahrhilfe an der linken Lenkerseite montiert und die dazu erforderliche neue Software aufgespielt.
  • Um die Standfestigkeit des Fahrrades zu erhöhen, wird der Seitenständer gegen einen Zweibeinständer ausgetauscht.
  • Der Kunde besitzt noch von seinem bisherigen Fahrrad einen Lenkerkorb. Wir montieren eine KlickFix Halterung unten an die Lenksäule, um das zugeladene Gewicht nicht am Lenker aufzuhängen, und den Schwerpunkt zu senken. 

Gesamtpaket

  • Vitali Tour 7-Gang mit Rücktrittbremse
  • Akku LiIon 432Wh (36V 12Ah)
  • Tretlagergarnitur 152 mm Kurbellänge
  • Kettenschutz für 40 cm Kettenblatt
  • Anfahrhilfe mit Drehgriff
  • Sattellift
  • Sattelfederung/Erhöhung
  • schmaler Sattel
  • Hinterrad mit Shimano 7-Gang Leerlaufnabe
  • KlickFix Lenkeradapter 
  • Sicherheitsrückspiegel
  • Zweibeinständer

Gesamtpreis

  • 2807,90 EUR inkl. MwSt.

E-Bike Experte Erhard Mott aus Lauda hält Vorträge zum Thema E-Bike

Vortrag E-Bike Kaufberatung | Themenverzeichnis

springen Sie einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt im Video, wenn Sie ein Thema interessiert: 

02:30 Min: Gesetzliche Vorschriften fürs E-Bike
03:50 Min: Reichweite der Akkus
04:50 Min: E-Bikes für Schwergewichte
06:00 Min: Zwischenladen der Akkus
06:53 Min: Schaltungen, Motoren und Getriebe
24:25 Min: Versicherungspflicht bei E-Bikes
25:20 Min: Individuelle Beratung in der E-Bike-Erlebniswelt Erhard Mott Lauda
33:20 Min: Der richtige Sattel
38:20 Min: Inspektion
42:40 Min: Individuelle Analyse Ihres Fahrverhaltens
43:20 Min: Lebensdauer eines Akkus

Vortrag Trotz körperlicher Beschwerden E-Bike fahren? | Themenverzeichnis

springen Sie einfach an den gewünschten Zeitpunkt im Video, wenn Sie ein Thema interessiert: 

02:20 Min: Antriebe bei E-Tandems
04:30 Min: Faltbarkeit von E-Tandems
05:15 Min: Preise für E-Bikes
05:45 Min: Qualität aus Deutschland
05:55 Min: Individuelle Zusammenstellung
06:55 Min: E-Bikes für Menschen mit hohem Gewicht
11:35 Min: Die E-Bike-Erlebniswelt in Lauda
13:00 Min: Der Akku
16:35 Min: Gewicht eines E-Bikes
19:18 Min: E-Bikes-Fahren bei Rücken-, Hüft- oder Kniebeschwerden
20:30 Min: Das Vitali Elektroklapprad
23:50 Min: Kundendienst bei einem E-Bike
25:50 Min: Der richtige Motor
33:40 Min: Der richtige Sattel

Erhard Mott hat bereits im Jahr 2004 das traditionellen Fahrradgeschäft in Lauda ausschließlich auf E-Bikes ausgerichtet. Er gilt als einer der E-Bike Pionier in Deutschland. Lange bevor große Fahrradherstellern sich dem Thema Elektrorad zu wandten, entwickelte der E-Bike Experte aus dem Lieblichen Taubertal zukunftsweisende E-Bike Konzepte. 

In zwei Dialog-Vorträgen gibt Erhard Mott nicht nur wertvolles E-Bike Wissen aus seinen jahrelangen E-Bike Er-Fahrungen preis, es geht ihm auch um die Beantwortung von Fragen zum Thema E-Bike, die von interessierten Besuchern der Vital & Gesundheits-Messe in Würzburg an ihn gestellt werden. 

Falls auch Sie Fragen haben und Lösungen suchen, Senden Sie uns einfach eine Anfrage senden, die wir Ihnen unverbindlich beantworten.