Oops, an error occurred! Code: 20190919031920809721fc
Oops, an error occurred! Code: 20190919031920004ab9e8
Oops, an error occurred! Code: 201909190319202c68a50f

Riese & Müller E-Bike Ausstattungs-Pakete

Oops, an error occurred! Code: 201909190319206925d530
Oops, an error occurred! Code: 2019091903192015f422fa

Riese & Müller optionale Ausstattungen

Oops, an error occurred! Code: 20190919031920ca1f13cb
Oops, an error occurred! Code: 2019091903192061d765d7

Riese & Müller | Informationen & Pressemitteilungen

Riese & Müller | Awards Preisverleihungen

Awards

Schön, wenn etwas, das aus Überzeugung entsteht, auch andere Fachleute überzeugen kann. Riese & Müller E-Bikes wurden mit zahlreichen Awards ausgezeichnet, und stetig kommen neue hinzu. Eine große Ehre für uns.

Die E-Bikes von Riese & Müller stehen für gutes und durchdachtes Design. Ästhetik und Funktion treffen hier in einer Art und Weise aufeinander, von der auch immer wieder unabhängige und international renommierte Jurys begeistert sind. Das erfüllt uns als Riese & Müller Erlebnisstore und überzeugten Riese & Müller Händler besonders mit Stolz.

Riese & Müller reicht die neuesten Produkte regelmäßig bei anspruchsvollen Wettbewerben und Produktschauen ein – einerseits, um unsere Leistungsfähigkeit überprüfen zu lassen, und andererseits, um die Hochwertigkeit unserer Räder zu dokumentieren.

JahrBikeAward
2019MultichargerDesign & Innovation Award
2019Nevo GTDesign & Innovation Award
2018HomageEurobike Gold Award
2018

Packster 40

Design & Innovation Award
2018SuperchargerDesign & Innovation Award
2017Packster 40Eurobike Award

2017

Packster nuvinci

Design & Innovation Award

2017Delite mountain

Design & Innovation Award

2016Delite GT touring

Eurobike E-Bikes & Pedelecs

2016Delite Cosmobike Best Bike Adventure Product
2015Charger GX rohloffEurobike Award
2014Riese & Müller Pony touring HSEurobExtra Energy Award (Best Lifestyle Pedelec)
2014Delite super mountainDeutscher Designer Club, Wettbewerb Gute Gestaltung
2014Charger naked nuvinciRed Dot Design Award
2013Kendu nuvinciExtra Energy Award (Bestes Familien-Pedelec)
2013LoadIF product Design Award
2013Charger naked nuvinci

Eurobike Gold Award

2012Kendu

Eurobike Award

2011Culture

Eurobike Award

2009Delite hybrid 500 HS

Extra Energy award

2008Birdy

VOLVO SPORTS DESIGN at ISPO

2008Birdy

Rat für Formgebung, German Design Council case study 08

2008Jetstream

Eurobike Green Award

2006Birdy

IF product Design Award

1999Delite (Fahrrad)IF product Design Award
1997

Culture (Fahrrad)

2. Platz Shimano Bicycle Design Contest

Oops, an error occurred! Code: 20190919031920218bdec7

Riese & Müller | Unternehmensgeschichte

Die Unternehmensgeschichte.

Von der elterlichen Garage zum internationalen E-Bike-Markt kommt man mit einer guten Idee. Heute lassen noch viele weitere Ideen der Premium-Marke Riese & Müller nicht nur in Mühltal von sich hören, sondern auch von Japan über Europa bis in die USA.

Die frühen Jahre: 1993 – 1996

Fahrradfahrer, Ingenieure, Erfinder, Freunde, Unternehmer, Väter – das sind Markus Riese und Heiko Müller, die beiden Unternehmensgründer. Sie lernten sich in ihrem Maschinenbaustudium an der TU Darmstadt Ende der 1980er-Jahre kennen und in gewisser Weise auch lieben. Seitdem verbrachten sie ihre Freizeit mit dem Umbau von Fahrrädern und deren Optimierung mit eigenen Konstruktionen und Ideen. Reiner Zeitvertreib – bis Markus 1992 einen völlig neuen Einfall für Falträder hatte. Federt man ein Fahrrad voll, so kann man dessen Federungsdrehpunkte gleichzeitig als Drehpunkte zum Falten nutzen. Das Birdy war geboren. Ein noch nie da gewesenes, komfortables Faltrad, das mit dem Klapprad der 1970er-Jahre nichts zu tun hat.

Im April 1993 las Heiko in der Zeitung vom „Hessischen Innovationspreis“. In 10 Tagen und Nachtschichten musste ein Prototyp aus Aluminium her. Zuerst bekam es den Namen Birdy, aufgrund des vogelflugartigen, durch die Vollfederung erzeugten Fahrgefühles. Dann erhielt es den Sonderpreis beim Wettbewerb. Das war der Startschuss für „Riese & Müller“.

Noch im gleichen Jahr präsentierten wir uns mit einem improvisierten Stand auf den beiden bedeutendsten Fahrradmessen Europas: der Intercycle in Köln und der Eurobike in Friedrichshafen.

Mit der Weiterentwicklung des Birdy und ersten Produktionsüberlegungen gingen wir auf der Eurobike 1994 auf Produzentensuche. Dort fanden wir einen Fahrradproduzenten, der Riese & Müller mit dem Satz „I want to build this bicycle!“ zu einem echten Unternehmen machte. Ab Juni 1995 konnte man das Birdy in Deutschland, Japan und den USA offiziell kaufen.

Die Jahre der Weiterentwicklung: 1997 – 2007

Doch das Birdy war nur der Anfang. Jede Menge weiterer innovativer Fahrradkonzepte sollten folgen. Inspiriert vom Mountainbike-Boom kamen wir zur Überzeugung, dass komfortables Fahren nur mit einer Vollfederung vollkommen ist. Der damalige Slogan „Gefedert radfahren“ wird von da an in aller Konsequenz umgesetzt. Die ersten Modelle der neuen Komfortrad-Serie sind 1997 das Avenue und das Culture. 1998 kommt das sportliche Delite hinzu.

Riese & Müller wird zu einer Marke für anspruchsvolle Menschen, für die das Fahrrad einen wichtigen Stellenwert im Leben einnimmt. Sie legen Wert auf Hochwertigkeit, Langlebigkeit und das Besondere, wie den speziellen Look von Riese & Müller. Auf Basis dieser Prinzipien wuchs das Produktportfolio mit Weiterentwicklungen und stets innovativen Konzepten. Die besten Beispiele dafür sind das rückenschonende Sesselrad Equinox und das Gemini, ein Lastenrad mit vorne integriertem Kindersitz. Für manche Innovationen mochte die Zeit noch nicht reif gewesen sein, aber das war noch nie ein Grund, unseren spielerischen und jugendlichen Unternehmenscharakter in Frage zu stellen.

Die Geschäftsführung von Riese & Müller: Sandra Wolf, Markus Riese & Heiko Müller

Die neue Mobilität: 2008 – 2012

Nachhaltigkeit, Umweltschutz und eine verantwortungsvolle Lebensweise rücken immer stärker in das Bewusstsein der Menschen – vor allem im urbanen Raum. Mobilität und Fahrradmobilität verändern sich. Das Faltrad Birdy passt heute genauso perfekt in ein modernes Leben wie damals. Für ein sicheres und komfortables Fahren wird die Control Technology mit Vollfederung immer weiter verbessert.

Der Weg in die Zukunft: 2013 bis heute

Die moderne urbane Gesellschaft verändert sich weiter. In der städtischen Mobilität gewinnen E-Bikes zunehmend an Bedeutung und haben ihr Senioren-Image längst abgelegt.

Riese & Müller setzt neue Schwerpunkte und investiert noch mehr in innovative E-Bikes und E-Bike-Technologien, wie die von E-Cargo-Bikes und Kompakt-E-Bikes. Perfekter Werkstatt-Service, reibungslose Technik und bestes Fahrverhalten gehören nun zum Fundament unseres Unternehmens.

Unser erklärtes Ziel ist es, die Marktführerschaft im Wachstumsmarkt von Premium-E-Bikes und Falträdern zu übernehmen. Herausforderungen haben uns schließlich schon immer magisch angezogen. Für die Bewältigung dieser Aufgabe stieg 2013 Sandra Wolf in die Geschäftsführung ein. Als Diplom-Kauffrau ergänzt sie das Ingenieurduo Heiko Müller und Markus Riese perfekt.

Riese & Müller | Philosphie

Zwei Worte bringen die gesamte Denkweise von Riese & Müller auf den Punkt: 

"aus Überzeugung"

Die Leidenschaft für Fahrräder und Innovationen und unser Perfektionismus beherrschen unsere Arbeit. Das Produkt daraus sind bis ins Detail ausgetüftelte E-Bikes, E-Cargo-Bikes und Falträder von höchster Qualität, mit innovativster Technik und zukunftsweisendem Design. Oder anders gesagt: echte deutsche Ingenieurskunst.

Jedes Modell stellt eine Gesamtlösung für einen bestimmten Einsatzzweck dar. Nur so erreichen unsere Räder beste Fahreigenschaften für den größten Fahrspaß. Ihre Zufriedenheit ist schließlich unser größter Ansporn.

Genauso wichtig wie zufriedene Kunden sind für uns zufriedene Mitarbeiter. Der Erfolg unserer Fahrräder und eine gute Arbeitsatmosphäre zeigen: Wir sind ein Team. Wir alle arbeiten aus der gleichen Überzeugung heraus. Und wer, wenn nicht wir, kann schon behaupten, seine Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben?

Oops, an error occurred! Code: 20190919031920792577fc

Riese & Müller | Teamer Integration stärkt mit neuer Position die interne Personalarbeit

02.08.2018

Aktuell beschäftigt Riese & Müller über 350 Mitarbeiter aus insgesamt 35 verschiedenen Nationen, die gemeinsam für das Ziel, die weltweite Marktführerschaft im Bereich Premium E-Bikes, arbeiten. Bis Ende 2019 werden zusätzlich mehr als 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Um die daraus entstehende integrative Herausforderung für das gesamte Unternehmen verantwortungsvoll anzugehen, wurde in der Personalabteilung die Position des Teamer Integration geschaffen und intern mit Martin Heyd (50) besetzt.

Aus Freundschaft entstanden und seit 25 Jahren erfolgreich am Markt ist Riese & Müller vor allem durch das gelebte Miteinander und die flachen Hierarchien zu einem international erfolgreichen Unternehmen mit einem eigenen Spirit gewachsen. Die besondere Kultur, die Riese & Müller einzigartig macht, soll auch bei dem hohen Wachstumstempo erhalten bleiben. In der Position des Teamer Integration verantwortet Martin Heyd vor allem das Onboarding neuer Mitarbeiter mit dem Ziel, sie sowohl auf fachlicher als auch sozialer Ebene noch besser in die Riese & Müller Kultur zu integrieren und so ein erfolgreiches Miteinander zu fördern. Als fester Bestandteil der Personalabteilung ist Martin Heyd auch über die Onboarding-Phase hinaus ständiger Ansprechpartner für alle Kollegen.

„Angesichts unseres schnellen Wachstums ist der Erhalt unserer einzigartigen Riese & Müller Kultur sehr wichtig, da wir sie als zentralen Faktor dafür sehen, weiter zu wachsen. Die logische Konsequenz aus diesem Anspruch war die Entwicklung der Position des Teamer Integration, der eine zentrale Rolle bei der Vermittlung unserer firmeneigenen Werte spielt. Martins offene Art und die Fähigkeit, Menschen mit unterschiedlichem Background und aus verschiedenen Kulturen erfolgreich zusammenzuführen und gemeinsame Werte zu definieren, zeichnen ihn menschlich aus und qualifizieren ihn in besonderem Maße für die verantwortungsvolle neue Herausforderung“, so Dr. Sandra Wolf, Geschäftsführerin von Riese & Müller. 

Martin Heyd gliedert sich in das Team um Christine Vollmer ein, die als Abteilungsleiterin Personal die strategische Personalentwicklung mitverantwortet. 

Oops, an error occurred! Code: 2019091903192082343168

Riese & Müller E-Bike Vollfederung Control Technology | Vorteile

Oops, an error occurred! Code: 2019091903192035eb2f0c

Die Anfänge der Vollfederung bei leichten Zweirädern

Ein schönes Beispiel zeigt Ihnen die Entwicklung der Mopeds mit einer zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 40km/h in den 60er und 70er Jahren. Anfangs wurden diese Fahrzeuge lediglich mit einer Vorderradfederung ausgestattet, im Laufe der Entwicklung kam die Hinterbaufederung hinzu. Ähnlich findet die Entwicklung bei den schnellen E-Bikes statt, denn schon jetzt erreichen sie höhere Geschwindigkeiten als die damaligen Kreidler, Hercules oder Zündapp-Mopeds und Mokicks.

Oops, an error occurred! Code: 201909190319208b9c5d6c
Oops, an error occurred! Code: 2019091903192003d38300

Riese & Müller | Die Firmengeschichte

Oops, an error occurred! Code: 20190919031920c15b5ced
Oops, an error occurred! Code: 2019091903192037f39c04

Markus Riese und Heiko Müller

Statement von Markus Riese und Heiko Müller

Fahrradfahrer, Ingenieure, Erfinder, Freunde, Unternehmer, Väter – das sind Markus Riese und Heiko Müller. Viele Gemeinsamkeiten und die notwenigen Unterschiede verbinden die beiden Darmstädter Firmengründer von Riese & Müller.

Wir konnten nicht anders und wollten nicht anders.

Die Ingenieure Markus Riese und Heiko Müller haben Gespür für gute Ideen sowie die Lust, diese zu realisieren. Sie sind sich sicher, dass ihre innovativsten und erfolgreichsten Produkte nur deshalb entstanden sind, weil sie ihrer Überzeugung konsequent gefolgt sind.

Heiko Müller
, 1967, ist leidenschaftlicher Radfahrer, Musiker und Unternehmer. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in Darmstadt. „In unserem Unternehmen steckt meine ganze Vision für eine fahrradbegeisterte Welt und ein freundschaftliches Miteinander.“

Markus Riese, 1968, ist leidenschaftlicher Erfinder, begeisterter Ausprobierer und Querdenker. Er lebt mit seiner Lebensgefährtin und seinen beiden Söhnen in Darmstadt. „Ich bin froh, dass ich einen Sohn habe. So darf ich wieder kindlich erfinden und das fördert unserer Innovationskraft.“
Fahrrad: Das musste es sein.

Heiko: Irgendwie war es klar, dass wir etwas mit Fahrrädern machen.
Markus: Wir hätten nicht anders gekonnt, nicht anders gewollt.
Ingenieure: Mit Leib und Seele.

Heiko: Ein Ingenieur will das perfekte Produkt bauen. Ich denke, wir sind mehr Ingenieur als jeder andere in der Branche.
Markus: Das lässt sich nicht verleugnen. Deshalb sehen unsere Fahrräder auch anders aus. Deshalb steckt die Liebe im Detail.
Unternehmer: Jetzt mal im Ernst.

Heiko: Neben allen wirtschaftlichen Kennzahlen, die man erfüllen muss, wollen wir immer auch Freunde sein und unsere Mitarbeiter freundschaftlich behandeln. Ich mag die Verantwortung, die ich als Unternehmer habe.
Markus: Wir haben Riese & Müller nie mit dieser Ernsthaftigkeit gesehen, wie das andere Unternehmen so machen. Für uns ist die Firma immer noch Spaß und Freude und unsere Mitarbeiter sind diejenigen, die uns dabei unterstützen. Wir sind uns immer treu geblieben. Wahrscheinlich fühlen wir uns deshalb immer noch so jung wie damals, obwohl wir es irgendwie gar nicht mehr sind.
Kinder. Mittlerweile sechs.

Heiko: Oh ja. Mal sehen, wie viel es am Ende sind. Sie fordern uns heraus, in jeder Weise.
Markus: Kinder öffnen einem die Augen und zeigen uns das Neue in der Welt. Ich nutze diesen Blickwinkel gerne, um unsere Produkte zu verbessern oder neue zu entwickeln. Bestimmte Gepäcklösungen sind zum Beispiel inspiriert von unserem eigenen Elternsein. So hätten wir das früher nie bauen können.
Freunde: Seit 1987.

Markus: Die Idee mit dem gemeinsamen Unternehmen entstand aus der Freundschaft heraus. Damals an der TU Darmstadt. Wir haben uns nie Gedanken gemacht, ob es anders besser gewesen wäre.
Heiko: Oft verstehen wir uns ohne Worte. Manchmal wäre es nicht schlecht, wenn es mehr Worte zwischen uns gäbe.
Positionen.

Markus:
Produkte entwickeln, erfinden, neu denken und verwerfen.
Heiko: Planen, Visionen stricken, umsetzen, das Ganze sehen, kommunizieren.

Oops, an error occurred! Code: 20190919031920c346c151
Oops, an error occurred! Code: 20190919031920f6936ef7

Oops, an error occurred! Code: 20190919031920656e782a